Neubau mit begrünter Fassade in Berlin Kreuzberg

Neubau Glogauer / Reichenberger Straße, Berlin Kreuzberg, Fotografie © Jan Bitter

Architektur . Stadtplanung . Neubau . Umbau . Sanierung

 

1. Innovative Projekte

Als Teil des Women in Architecture Festivals 2021 fand vom 24. bis 25. Juni, 2021 im Felleshus der Nordischen Botschaften, Rauchstr. 1 das Symposium  DREAM - PLAY - CHALLENGE: The Future of Residential Living statt. Das Symposium wurde von Sarah Rivière und Wiltrud Simbürger organisiert. Eine international diverse Gruppe von 28 Architekt*innen und Forscher*innen stellten ihre neuesten Arbeiten und Forschungsergebnisse zum Thema Wohnen der Zukunft vor. Begleitend dazu kuratierten wir eine Ausstellung im Obergeschoss des Felleshus.

Wohnen oder das Gestalten des "Zuhause-Seins" ist ein fundamentaler Akt menschlichen Zusammenlebens, der sich im 21. Jahrhundert neuen Herausforderungen stellen muss. Im Licht der aktuellen Debatten über Entwurzelung, ökonomische und ökologische Unsicherheit und neu-definierte Konzepte von Familie und Häuslichkeit gaben wir spannenden, überraschenden und kontroversen Ideen Raum.

Theresa Keilhacker, die neue Präsidentin des AK Berlin, hieß unsere Gäste am Donnerstag, den 24. Juni, 10 Uhr willkommen.

Als Keynote-Speaker konnten wir Tina Saaby gewinnen, Architektin, Urbanistin und ehemalige Stadtbaudirektorin von Kopenhagen, die ihre Beobachtungen zu kollektiven Wohnkonzepten bis hin zu ihrer persönlichen Erfahrung, für ein Jahr ohne Zuhause zu leben, mit uns teilte.

2. Innovative Ideen zur Verbesserung des Stadtklimas

Das Mehrfamilienhaus in Berlin-Kreuzberg bringt eine der größten begrünten Wände (ca. 200 qm), in der man auf seinem Balkon wie in einem vertikalen Garten stehen kann, nach Berlin. In dem Projekt für einen Neubau mit zwölf Wohnungen war es eine große Herausforderung, die neuste “Living Wall”-Technologie in eine Fassade mit 8 Balkonen und 20 Fenstern zu integrieren. Hier wurden Architektur, Städtebau, Ökologie, Statik und Brandschutz in einem Entwurf erfolgreich zusammengebracht. – Das Haus wurde in der Ausstellung DA! Architektur in und aus Berlin von der Architektenkammer Berlin ausgestellt.

3. Auseinandersetzung und Dialog

Mit dieser Webseite möchte ich Einblicke in meine architekturtheoretischen Publikationen sowie in meine Architektur- und Kunstprojekte anbieten. Denn am Ende ist es das Zusammenspiel aus Erfahrungen und meiner Art mich mit Themen auseinanderzusetzen, die sich in all meinen Arbeiten widerspiegelt.

Kontakt:
info@sarahrivierearchitect.com

 

Aktuelles:

Berufung in den BDA: SARAH RIVIERE IN DEN BUND DEUTSCHER ARCHITEKTEN (BDA) BERUFEN. Januar 2020

 

Der Bund Deutscher Architekten (BDA) ist ein Zusammenschluss von etwa 5.000 besonders qualifizierten Architektinnen und Architekten. Sie werden von den Landesverbänden des BDA nach Qualitätskriterien berufen. Zum BDA Berlin. Zum BDA Bundesverband

Blick auf die Gemeinschaftsterasse des Mehrfamilienhauses in der Reichenberger Straße 86 in Berlin im Modell Fotografie © Sarah Riviere

Straßenansichten des Neubaus in der Reichenberger Straße 86 in Berlin © Sarah Riviere