Sarah Riviere Architektin

Sarah Rivière, Image ©HelenNicolai-BusinessPortraits.de

Sarah Rivière

Sarah Rivière ist eine britische / deutsche Architektin und Architekturforscherin die in Berlin lebt und arbeitet. In ihrem internationalen Architekturbüro entwirft und baut sie in Zusammenarbeit mit Bauherren, Fachplanern, Ämtern, und Baufirmen besondere, auf den Menschen, die Umwelt und die Nutzungsbedingungen abgestimmte Gebäude. Ihre Arbeitsweise verbindet sozial verantwortliche Architektur mit ökologischer Großzügigkeit. Im Bereich Architekturtheorie forscht Sarah Rivière im Dialog mit anderen ArchitekturtheoretikerInnen und ArchitektInnen und schafft Kunstwerke, die unser Verständnis von Architektur, Kunst und Wissenschaft vereinen und erweitern.

Nach ihrem Physikstudium an der renommierten Universität Oxford, schloss Sarah Rivière ihr Studium in Architektur an der Bartlett School of Architecture, UCL London ab. Ihre Arbeit beruht auf langjähriger Erfahrung in mehreren international bekannten Architekturbüros in Deutschland, Großbritannien und den USA. Zu den Architektur-Projekten, die sie in Ihrem Architekturbüro umgesetzt hat, gehören zum Beispiel das Wohngebäude mit der begrünte Fassade in Berlin-Kreuzberg, vier Projekte für Gärten in Großbritannien und den USA, und zwei Einfamilienhäuser an der Küste von Norfolk, England. Zuletzt wurde sie von Marc Schoonderbeek und Malkit Shoshan eingeladen, einen Artikel über ihre Arbeit zum Thema „Stasis: Charging the Space of Change” in der Sonderausgabe „Spaces of Conflict“ der TU Delfts Footprint Journal zu veröffentlichen.

Sarah Riviere ist Mitglied im Bund Deutscher Architekten.

Kontakt:
info@sra-berlin.de

 

Aktuelles:

“Stasis articulated in the conflictual cooperative dwelling" von Sarah Riviere Architektin ist in der Ausstellung WORKS & WORDS, KADK Copenhagen von 28.11.2019 - 19.01.2020 zu sehen